OBERNSEES. Der Landkreis und die Gemeinde Mistelgau werden für die Therme Obernsees tief in die Tasche greifen müssen. Nach dem von der Staatsregierung angeordneten Stillstand des öffentlichen Lebens wegen Coroana erwarten die Betreiber der Therme ein Gesamtdefizit von 1,56 Millionen Euro. Doch es gibt auch gute Nachrichten.