Corona-Kontrollen in Selb Ungeimpfter Senior ist unbelehrbar

Redaktion
Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Die Polizei Marktredwitz kontrolliert am Dienstagnachmittag zusammen mit einer Mitarbeiterin des Landratsamts Wunsiedel in Selb verschiedene Betriebe und Lokale. Mehrfach werden die Corona-Schutzregeln nicht eingehalten.

Selb - Die Beamten haben in den Betrieben und Lokalen insgesamt 72 Personen kontrolliert. Vier Betreiber und drei Besucher begingen Verstöße. Die sieben Personen müssen daher mit einem Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen.

Als besonders hartnäckig erwies sich ein 84-jähriger Mann aus Altenkunstadt. Er konnte weder einen Impfausweis noch eine Genesungsbescheinigung vorweisen. Nicht einmal einen Corona-Test hatte er gemacht. Mehrere Aufforderungen, das Lokal zu verlassen, ignorierte er.

Nach etwa 40 Minuten kamen die Beamten erneut ins Lokal. Der Senior war immer noch da, wie die Marktredwitzer Polizei am Donnerstag berichtet. Neben der Anzeige erhielt der Mann noch einen Platzverweis.

Im selben Lokal hielt sich zudem ein 40-jähriger Mann aus Selb auf. Bei ihm war zwar in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen nichts zu beanstanden, allerdings konnte er nur einen abgelaufenen Personalausweis vorzeigen. Gegen den 40-Jährigen wird nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Personalausweisgesetz vorgelegt.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass es im gesamten Landkreis Wunsiedel demnächst weitere Kontrollen geben wird.

 

Bilder