Corona Inzidenz im Kreis Wunsiedel bei knapp 200

 Foto: dpa

Elf neue Corona-Fälle hat das Landratsamt Wunsiedel zum Ostersonntag registriert. Die Zahl der Mutationsverdachtsfälle steigt auf 1141.

Landkreis Wunsiedel - Im Kreis Wunsiedel liegt die Sieben-Tages-Inzidenz am Osterwochenende mit einem Wert von 199,6 wieder knapp unter der 200er-Marke. Das teilt das Landratsamt als zuständige Gesundheitsbehörde am Nachmittag mit. Elf neue Fälle wurden aktuell registriert. 

Als erkrankt gelten derzeit 339 Personen, insgesamt wurde der Corona-Virus bei 4548 Landkreisbürgern nachgewiesen. Bei 1141 Fälle liegt der Verdacht auf eine Mutation vor. Am Karsamstag wurden 786 Personen getestet und 1053 geimpft.

Im Impfzentrum in Wunsiedel wird auch während des Osterwochenendes täglich geimpft. An diesen Tagen wird sogar mehr verimpft als sonst, da der Landkreis Wunsiedel eine Sonderzuweisung des Impfstoffes BioNTech erhalten hat.

An den Standorten des Klinikums Fichtelgebirge in Marktredwitz und Selb werden aktuell 27 Covid-Patienten behandelt. Fünf Patienten davon liegen auf der Intensivstation. 

 

Bilder