Dort wurde bekannt, dass er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat und ein zu vollziehender Haftbefehl gegen ihn bestand. Aufgrund seiner Situation wurde der Mann zunehmend aggressiver und versuchte, einen Stuhl zu ergreifen. Um einen möglichen Angriff zuvorzukommen, wurde der Mann laut Polizeibericht festgehalten und gefesselt.

Als er zum Ausnüchtern in einen Haftraum gebracht wurde, trat er mit seinen Füßen um sich und verletzte einen Beamten leicht am Schienbein. Zusätzlich beleidigte er die anwesenden Polizisten mit diversen Schimpfworten. Neben Trunkenheit im Verkehr wird der Mann auch wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung angezeigt.