Die Flammen und der Rauch konnte man sogar in Bayreuth sehen. Die Besitzer des Reiterhofes konnten alle Tiere noch rechtzeitig retten und auf eine Koppel bringen. Trotz eines massiven Feuerwehreinsatzes - zum Teil waren 250 Feuerwehrkräfte vor Ort - gelang es nicht den Brand einzudämmen. Es blieb nur die Alternative, die Stallungen kontrolliert abbrennen zu lassen. Ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnanwesen konnte aber noch verhindert werden. 

Vier Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich ins Bayreuther Klinikum gebracht. Zur Brandursache kann die Polizei am Sonntagmorgen noch keine Aussage treffen. Die Bayreuther Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen