Aufgrund von Wartungsarbeiten war am Montag und Dienstag in Bayreuth an der Kreuzung Preuschwitzer Straße/Meranierring die Ampelanlage ausgeschaltet. Trotz entsprechendem Warn- und Stoppschild fuhren offensichtlich mehrere Autofahrer ungebremst in die Kreuzung ein.

In zwei Fällen, einmal Dienstagmorgen um kurz nach 7 Uhr und einmal mittags gegen 14 Uhr, kam es dabei zu Unfällen. Beim ersten Unfall entstand laut Polizei ein Schaden von 15.000 Euro, beim zweiten Unfall ein Schaden von 30.000 Euro. Vier Fahrer beziehungsweise Mitfahrer wurden leicht verletzt.

Die Ampel ist inzwischen wieder in Betrieb.

Wir berichten nach.

red/kfe