BAYREUTH. Die Deutschen klatschen wieder im Takt. Typisch. In der ersten Pause des Tannhäusers passiert etwas, was es noch nie in der 143 Jahre alten Geschichte der Festspiele gab: eine Pauseninszenierung am Weiher vor dem Festspielhaus. Regisseur Tobias Kratzer (39) lässt auch die am Schauspiel teilhaben, die es nicht geschafft haben, eine Karte zu ergattern.