85-Jährige übers Ohr gehauen Betrüger ergaunern hohen Geldbetrag

Redaktion
 Foto: dpa

Mit einer dreisten Masche haben am Donnerstag bislang unbekannte Betrüger eine 85-jährige Frau überzeugt. Um ihrer vermeintlichen Enkelin in einer Notlage zu helfen, übergab sie am Abend einen hohen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pottenstein - Am frühen Nachmittag klingelte bei der Seniorin aus dem südlichen Bayreuther Landkreis das Telefon, wie die Polizei berichtet. Ein Unbekannter täuschte vor, dass eine nahe Angehörige in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei und jetzt eine hohe Geldsumme aufbringen müsste, um ihren Führerschein nicht zu verlieren. Durch diese dreiste Geschichte nutzten die Betrüger die Hilfsbereitschaft der Frau aus. Sie übergab am Abend, gegen 18.30 Uhr, im Pottensteiner Gemeindeteil Kühlenfels einen fünfstelligen Bargeldbetrag und Schmuck an einen Unbekannten. Erst im Nachhinein flog der Schwindel auf. Der Mann, der das Geld in Empfang nahm, wird wie folgt beschrieben:

  • geschätzt 25 Jahre alt
  • schlank
  • rund 170 Zentimeter groß
  • trug eine weiße Baseballmütze und eine braune Brille.

Außerdem haben Zeugen eine schwarze Limousine, vermutlich einen Mercedes, mit ausländischer Zulassung am Abend in Tatortnähe beobachtet. Zeitweise war dieser laut Zeugenaussagen mit einem Taxischild auf dem Dach unterwegs. Hinweise zu dem bislang unbekannten Mann oder zu dem schwarzen Mercedes nimmt die Kripo Bayreuth unter Telefonummer 0921/5060 entgegen.

In dem Zusammenhang warnt die Polizei vor derartigen Anrufen und den betrügerischen Absichten der Kriminellen.

  • Seien Sie misstrauisch bei Anrufen, die Ihre finanzielle und/oder persönliche Situation betreffen und geben Sie keine Auskunft.
  • Informieren und warnen Sie ihre Angehörigen zu diesen Betrugsmaschen.
  • Lassen Sie sich nicht von einer vertrauenserweckenden Rufnummer auf dem Display in die Irre führen.
  • Lassen Sie sich zeitlich und emotional nicht unter Druck setzen.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen mit anderen Familienangehörigen Rücksprache.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen – auch nicht, wenn sie angeblich im Auftrag von Verwandten/Bekannten handeln.
  • In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110.
 

Bilder