24 Felder Leitplanke beschädigt Sportwagen fliegt bei Nässe ab

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

25.000 Schaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 9, bei dem ein junger Mann die Kontrolle über seinen Sportwagen verlor.

Schleiz - Laut Polizei hatte der 25-Jährige zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Bad Lobenstein am Sonntagnachmittag seine Geschwindigkeit nicht an die Straßenverhältnisse angepasst.

In Fahrtrichtung München fuhr der Mann auf dem linken von drei Fahrstreifen. Auf regennasser Fahrbahn verlor er dann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert mit der rechten Leitplanke, schleuderte zurück auf die Fahrbahn über alle drei Fahrstreifen und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Der Sportwagen blieb zwischen dem rechten und mittleren Fahrstreifen liegen. Der 25-Jährige blieb unverletzt, den Schaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro. Insgesamt wurden 24 Felder Leitplanke beschädigt.

 

Bilder