0:2 der Altstädter in Leipzig

Redaktion
Trainer Marc Reinhardt sah in Leipzig, was er sehen wollte. Foto: Archiv/Peter Mularczyk Foto: red

Im ersten Spiel des Jahres 2017 zeigte das Regionalliga-Team der SpVgg Oberfranken Bayreuth bei der Reserve von Bundesliga-Neuling RB Leipzig eine gute Leistung. Gegen den Nordost-Regionalligisten, der bereits am kommenden Donnerstag sein erstes Pflichtspiel nach der Winterpause bestreiten muss, unterlagen die Gelb-Schwarzen am Freitag mit 0:2 (0:1).

Vor allem im ersten Durchgang waren dabei die Altstädter, derzeit auf Rang elf der Regionalliga Bayern, dem Tabellenvierten der Regionalliga Nordost ebenbürtig. „Das war ein ausgeglichenes Spiel, wir waren gut dabei“, urteilte der Altstädter Trainer Marc Reinhardt.

Kurz vor der Pause musste seine Mannschaft dann jedoch ein unglückliches Gegentor hinnehmen. Kommentar des Coaches: „Das hätte nicht sein müssen.“

Während der zweiten Halbzeit, in der Reinhardt die komplette Mannschaft tauschte, machten die Gastgeber dann mehr Druck und kamen zu Chancen. Eine gute Viertelstunde vor dem Ende fiel dementsprechend auch das zweite Leipziger Tor.

Freude über gute Bedingungen

Trotz der Niederlage war Reinhardt mit dem ersten Test zufrieden. „Für Leipzig war es quasi die Generalprobe, wir haben nach einer schwierigen Trainingswoche das erste Mal wieder gespielt“, so der Trainer, der sich vor allem über die guten Bedingungen auf dem RB-Gelände freute: „Wir haben auf einem richtig guten Rasenplatz gespielt. Es hat Spaß gemacht, wieder Fußball zu spielen.“ 

In Neudrossenfeld ist das hingegen nicht möglich: Der für Sonntag angesetzte Altstädter Test gegen den VFC Plauen muss wegen Unbespielbarkeit des Kunstrasens ausfallen.

Verstärkung für Hof

Beim VFC Plauen hat übrigens die SpVgg Bayern Hof, Schlusslicht in der Regionalliga Bayern, Verstärkung für die Defensive gefunden. Zum Rivalen der Bayreuther wechselt Innenverteidiger Philipp Dartsch. Der 23-Jährige ist 1,86 Meter groß. wurde in der Jugendabteilung des Chemnitzer FC ausgebildet, spielte dort in der zweiten Mannschaft und war im Februar 2015 zum VFC Plauen gestoßen.

pg/dme