Besser hätten sich die Bayreuth Tigers kaum in die Länderspielpause verabschieden können. Dem 10:2-Schützenfest in Bad Tölz ließen sie nach der Absage des Derbys am Freitag in Selb mit einer konzentrierten, disziplinierten und läuferisch starken Leistung einen 3:0 (2:0, 1:0, 0:0)-Heimsieg gegen die Eispiraten Crimmitschau folgen und verhalfen Torhüter Timo Herden zu seinem zweiten Shutout der laufenden DEL2-Saison.