Im Rahmen von Untersuchungen seien zwei Proben positiv getestet worden, heißt es. Zum jetzigen Zeitpunkt seien dies die einzigen bestätigten Fälle im Landkreis Kulmbach. Auf Rückfrage erklärte ein Sprecher des Landratsamts, dass es sich in beiden Fällen nicht um Urlaubsrückkehrer handle.

Am 10. Juni war in Kulmbach der bis dahin letzte Fall bekanntgeworden. Nachdem diese Person wieder gesund war, sank am 24. Juni, 10 Uhr, die sogenannte 7-Tage-Indizenzzahl für den Landkreis auf Null. Dort blieb sie bis Dienstagabend. Dann kam die Bestätigung über die beiden neu nachgewiesenen Infektionsfälle.

Nun hat das Kulmbacher Gesundheitsamt wieder alle Hände voll zu tun: Schnellstmöglich müssen alle möglichen Kontaktpersonen der beiden Betroffenen ermittelt werden. Dann leitet die Behörde alle erforderlichen Maßnahmen ein. Bei Personen, die unmittelbaren Kontakt zu den Betroffenen hatten und als Kontaktpersonen der Kategorie I eingestuft werden heißt das: Alle müssen für 14 Tage in Quarantäne und werden getestet. Wie viele Personen davon betroffen sind, ist derzeit noch nicht klar.

Die gute Nachricht: Beide jetzt positiv getestete Personen sind nach Angaben der Behörden gering symptomatisch bis symptomfrei und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Sie werden von den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes telefonisch betreut.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen im Landkreis beträgt damit aktuell 248. Die Zahl der an Covid-19 gestorbenen Personen liegt für den Landkreis weiterhin bei elf. Weiterführende Informationen: landkreis-kulmbach.de/coronavirus