Zwangseinweisung 42-Jährige droht Frau mit dem Tod

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild/dpa

Eine 42-Jährige in Sonneberg hält die Polizei seit einiger Zeit auf Trab. Jetzt ist sie von einem Arzt zwangseingewiesen worden, nachdem sie einer anderen Frau mit dem Tod gedroht hat.

Sonneberg - Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am Freitag. Die Beamten wurden in die Köppelsdorfer Straße gerufen. Dort hatte eine 42-Jährige aus Sonneberg, die die Polizei den Angaben nach schon länger mehrmals die Woche beschäftigt, eine Anwohnerin bedroht.

Die Polizisten wollten die Beschuldigte zur Dienststelle bringen und sie dort einem Arzt vorstellen. Die Frau widersetzte sich der Festnahme, worauf sie Handfesseln angelegt bekam. Während der Fahrt im Streifenwagen versuchte die Frau mehrfach,  den Fahrer anzugreifen. Verletzt wurde aber niemand. 

Nachdem ein Schnelltest darauf hinwies, dass die Frau Drogen konsumiert hat, wurde sie einem Arzt vorgestellt. Der ordnete ihre Zwangseinweisung an. Der Rettungswagen, der die Frau mitnahm, wurde von der Polizei begleitet.

 

Bilder