Dass es für die Bayreuth Tigers nach zuvor zwei perfekten Wochenenden am zurückliegenden DEL2-Doppelspieltag nicht erneut zu sechs Punkten gereicht hat, sondern nur zu vier, betrachtet Trainer Petri Kujala nicht als Rückschritt. Ganz im Gegenteil: Schließlich habe sich seine Mannschaft von dem 6:7 nach Verlängerung gegen Crimmitschau nicht aus der Bahn werfen lassen, sondern sei sofort wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. „Mit Kampf und Willen“ habe sein Team die Partie bei den Lausitzer Füchsen gewonnen, sagt der Coach der Tigers am Tag nach dem 3:1-Erfolg in Weißwasser.