Ein hartes Stück Arbeit und 82:22 Minuten reine Spielzeit sind am Sonntagabend für die Tigers nötig gewesen, um in der Best-of-seven-Serie der alles entscheidenden zweiten DEL2-Playdown-Runde gegen die Heilbronner Falken zum 1:1 auszugleichen. Wer hätte das zu Saisonbeginn gedacht, aber in der Verlängerung wirkten die Bayreuther tatsächlich spritziger als ihr Gegner. Letztlich war es dann Christian Kretschmann, der am schnellsten schaltete, als die Scheibe von der Bande zurückprallte, und zu Beginn der zweiten Overtime den 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0)-Siegtreffer markierte, bevor es am Dienstag (19.30 Uhr) wieder nach Heilbronn geht.