HANDBALL. Sieben Jahre lang haben Michael und Philipp Müller gemeinsam in der Bundesliga gespielt – nach einer Saison bei der HSG Wetzlar zuletzt in sechs Spielzeiten bei der MT Melsungen. Wenige Wochen vor ihrem 35. Geburtstag müssen die Zwillinge aus Bayreuth aber noch einmal getrennt in ihr 14. Profijahr gehen, und der Terminplan der Bundesliga will es so, dass sie gleich zum Saisonauftakt aufeinandertreffen. Philipp hat dabei am Sonntag um 13.30 Uhr mit dem SC DHfK Leipzig den Heimvorteil gegen Michael mit den Füchsen Berlin.