Rein sportlich gibt es nichts zu mäkeln. In der Regionalliga mischt die SpVgg Bayreuth ganz oben mit, im lukrativen Pokal-Wettbewerb hat sie die große Chance, den Erfolg der Vorsaison zu wiederholen. Mit starken Leistungen hat es die Mannschaft von Trainer Timo Rost geschafft, die Euphorie auch bei jenen Fußballfans zu wecken, die das Treiben der Altstädter seit jeher eher kritisch beäugten. Die Jakobshöhe also mittlerweile ein Quell der Freude, vielleicht sogar ein Ort purer Harmonie? Mitnichten – wie die Personalie Wolfgang Mahr zeigt. Das Aus der Vereinsikone hat vielen langjährigen Altstädtern auf den Magen geschlagen. Und das tut es sicherlich weiter, da nun bekannt ist, dass der Rücktritt des 68-jährigen Ex-Profi-Torhüters als Teamkoordinator auf einen Disput mit Timo Rost zurückzuführen ist.