WTA-Turnier Match von Kerber abgebrochen: Fortsetzung am Dienstag

Der erste Auftritt von Titelverteidigerin Angelique Kerber beim Rasentennis-Turnier in Bad Homburg musste vertagt werden. Das Erstrundenmatch der 34-jährigen deutschen Wimbledonsiegerin von 2018 gegen Anastasia Gasanowa aus Russland wurde am Montagabend beim Stand von 4:2 im ersten Satz abgebrochen.

Bad Homburg - Der erste Auftritt von Titelverteidigerin Angelique Kerber beim Rasentennis-Turnier in Bad Homburg musste vertagt werden.

Das Erstrundenmatch der 34-jährigen deutschen Wimbledonsiegerin von 2018 gegen Anastasia Gasanowa aus Russland wurde am Montagabend beim Stand von 4:2 im ersten Satz abgebrochen. Der Rasen war zu feucht geworden. Die Begegnung wird am folgenden Tag fortgesetzt.

Wegen Regenschauern war es zu stundenlangen Verzögerungen gekommen. Kerber konnte erst mit mehr als vier Stunden Verspätung auf den Center Court gehen. Das Turnier in Bad Homburg ist für sie die letzte Vorbereitung auf das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon vom 27. Juni bis zum 10. Juli. Bei einem Sieg gegen Gasanowa würde sie in der Runde der letzten 16 Spielerinnen auf die Italienerin Lucia Bronzetti treffen.

Von den insgesamt sechs deutschen Hauptfeld-Teilnehmerinnen schafften Tatjana Maria trotz mehrerer Regenunterbrechungen mit 6:3, 5:7, 6:3 gegen die Russin Anastasia Potapowa und Jule Niemeier mit 6:2, 6:2 gegen die US-Amerikanerin Claire Liu den Achtelfinaleinzug. Lokalmatadorin Andrea Petkovic war am Vortag ausgeschieden. Die Darmstädterin verlor gegen die Weltranglisten-Zwölfte Darja Kassatkina (Russland).

Autor

 

Bilder