Nachdem die Löscharbeiten der Bayreuther Feuerwehren im Haus in der Polarstraße am Donnerstag in den frühen Abendstunden abgeschlossen waren, ermittelten am Freitag die Brandfahnder der Bayreuther Kriminalpolizei am Brandort.

Wie die Polizei mitteilt, konnten die Beamten dabei die Ursache klären. Das Feuer war, nach derzeitigem Ermittlungsstand, im Bereich der Sauna ausgebrochen. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor. Der Sachschaden dürfte, nach derzeitiger Schätzung, bei etwa 300.000 Euro liegen.