FUSSBALL. Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat in seiner Videokonferenz am Donnerstagabend einstimmig gegen einen Abbruch und damit für eine Fortsetzung der aktuell wegen der Covid-19-Pandemie ausgesetzten Saison 2019/20 in der Regionalliga Bayern votiert. Grundlage für die jetzt getroffene Entscheidung war das Ergebnis der vom BFV in Übereinstimmung mit den Liga-Sprechern initiierten Abstimmung der Klubs aus der Regionalliga: Dabei hatten sich, wie gemeldet, neun Vereine für eine Fortsetzung ausgesprochen, fünf enthielten sich der Stimme, vier waren dagegen. Darunter auch die SpVgg Bayreuth, die diese Mehrheitsentscheidung akzeptiert. Von einer Niederlage möchte der Altstädter Geschäftsführer Wolfgang Gruber allerdings nicht sprechen.