Wochenend-Magazin Trauer – und ganz viel Musik

Seit 15 Jahren bringt das Thüringer „Project Unplugged“ mit seiner Musik den Menschen viel Freude – und hilft obendrein. Foto: Steffen Ittig

„Was als Hommage an einen besonderen Menschen begann, hat sich zu einer einzigartigen Formation Thüringer Musiker entwickelt“, sagt Ilka Langenhan, Organisatorin und guter Geist hinter „Project Unplugged“. Gerade sind die Musiker wieder auf Tour, spielen an diesem Wochenende zwei Konzerte in Rastenberg im Landkreis Sömmerda und in Bucha bei Jena.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Diese sind seit Wochen ausverkauft. Ahnen konnte diesen Erfolg niemand, als im November 2010 Ilka und Uwe Langenhan aus dem thüringischen Arnstadt spontan um die zehn Musikerfreunde zusammentrommelten, um ein Gedenkkonzert zu veranstalten. Die beste Freundin ihrer großen Tochter war einige Monate zuvor bei einem Autounfall verstorben. Das Konzert in der Bachkirche sollte als Erinnerung und Trauerbewältigung dienen. „Weil mein Mann Musiker ist, kamen wir auf die Konzert-Idee“, erklärt Ilka Langenhan. „Alle, die wir gefragt haben, haben damals sofort ja gesagt.“

Endlich Wochenende Alle weiteren Artikel aus unserem Magazin "Endlich Wochenende" finden Sie >>> HIER <<<

Autor