Wissen Das ist der Grund – E-Mail-Adresse in Whatsapp hinterlegen

shm//tmn
Bei Whatsapp kann man durch Hinterlegung der Mailadresse für mehr Sicherheit sorgen. (Symbolbild) Foto: Eibner-Pressefoto/Deutzmann

Neben der Telefonnummer kann man bei Whatsapp nun auch die Mail-Adresse angeben. Dafür gibt es einen wichtigen Grund. Und der heißt: Sicherheit. So geht’s.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Im Messenger Whatsapp kann nun auch eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Damit sollen Nutzerinnen und Nutzer eine zusätzliche Möglichkeit erhalten, sich als Inhaber eines Nutzerkontos zu legitimieren. Der Eintrag ist in den Einstellungen unter „Konto/E-Mail-Adresse“ möglich.

Wofür dient das Ganze: Bislang meldet man sich per Telefonnummer beim Messenger an. Wird etwa ein neues Telefon eingerichtet, gibt es einen Freischaltcode per SMS. Wer seine Mail-Adresse hinterlegt, kann sich diesen Code nun auch dorthin schicken lassen. Die eingetragene E-Mail-Adresse ist laut Whatsapp für andere Nutzer nicht sichtbar.

Verifizierung in zwei Schritten

Die E-Mail-Adresse hat aber noch eine weitere Funktion: Mit ihr lässt sich die Verifizierung in zwei Schritten zurücksetzen. Die bietet Whatsapp als Sicherheitsmaßnahme gegen die unerlaubte Übernahme von Konten an. Hierbei wird ein sechsstelliger PIN-Code festgelegt, den Nutzerinnen und Nutzer zusätzlich bei der Anmeldung eingeben müssen. Hat man diese PIN vergessen, kann man den Prozess über die hinterlegte Mail-Adresse zurücksetzen. 

In der App über das Dreipunktemenü oben rechts die Einstellungen öffnen

Im Bereich „Konto“ den Punkt „Verifizierung in zwei Schritten“ auswählen und „Aktivieren“ drücken

Jetzt wird eine sechsstellige PIN eingegeben. Damit man sie nicht vergisst, wird sie regelmäßig abgefragt

Nun eine E-Mail-Adresse hinterlegen. Mit ihr lässt sich die Sicherheitsmaßnahme zurücksetzen, falls die PIN vergessen wird. Der Schritt lässt sich auch überspringen, falls man nur die PIN nutzen will

Als letztes Mail-Adresse bestätigen und „Speichern“ oder „Fertig“ auswählen

Wichtig: Whatsapp gibt an, dass eingetragenen E-Mail-Adressen nicht mit einer Testmail oder einer Bestätigung überprüft werden. Deswegen beim Eintragen besonders sorgfältig sein.

Autor

Bilder