Wirtschaft in der Region Denkmal für Rehau-Gründer Helmut Wagner

Matthias Will
Freuen sich über das Denkmal für Helmut Wagner: Verwaltungsrats-Vizepräsident Jobst Wagner, Irmgard Wagner, die Ehefrau des verstorbenen Firmengründers, und Verwaltungsrats-Präsident Veit Wagner (von links). Foto:  

Die Rehau-Gruppe ehrt mit einem Kunstobjekt den verstorbenen Firmengründer. 100 geladene Gäste kamen zur Einweihung am Stammsitz in Rehau. Helmut Wagner legte einst das Fundament für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmensverbunds.

Rehau – Helmut Wagner galt als Pionier, Visionär, Macher und kritischer Kopf. Am Mittwoch hat die Rehau-Gruppe die großen Verdienste ihres Gründers, der am 24. Januar 2021 im Alter von 95 Jahren gestorben war, gewürdigt. Vor 100 geladenen Gästen enthüllten Ehefrau Irmgard, die Söhne Veit und Jobst sowie weitere Mitglieder der Familie am Stammsitz in Rehau ein Denkmal mit einem Bild des Verstorbenen. Gefertigt hat es die im schweizerischen Thun ansässige Strasser AG.

Veit Wagner, Verwaltungsratspräsident der Rehau-Gruppe, sagte, sein Vater sei eine starke Persönlichkeit gewesen, „die wir alle sehr vermissen“. Helmut Wagners unternehmerischer Geist und seine Werte dienen nach den Worten des Verwaltungsratschefs auch heute noch als Leitlinien für die Kultur innerhalb des Firmenverbunds. Zuverlässig, bodenständig, diszipliniert, verantwortungsbewusst und immer offen für Neues – so beschrieben Familienmitglieder, ehemalige Mitarbeiter und Weggefährten den Verstorbenen. Er konnte aber auch fordernd, streitbar, polarisierend und wegen seiner Liebe zum Detail auch anstrengend sein, fügte Veit Wagner mit einem Schmunzeln hinzu. Verwaltungsrats-Vizepräsident Jobst Wagner sagte, das Denkmal sei wichtig für die Erinnerungskultur. Er würdigte die Lebensleistung seines Vaters, dessen Wirken noch immer Teil der Identität der Rehau-Gruppe sei.

Rehaus Bürgermeister Michael Abraham (CSU) betonte: „Helmut Wagner hat viel für die Entwicklung unserer Stadt und die gesamte Region getan.“ Abraham kündigte an, dass der Teil der Otto-Hahn-Straße, an der die Rehau-Zentrale liegt, in Helmut-Wagner-Straße umbenannt wird.

Helmut Wagner gründete 1948 auf dem Fundament der Fränkischen Lederfabrik sein eigenes Unternehmen. Er legte damit den Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung der Rehau-Gruppe. Der Polymer-Spezialist erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von mehr als vier Milliarden Euro und beschäftigt weltweit etwa 20 000 Mitarbeiter.

Ein Interview mit Veit und Jobst Wagner lesen Sie demnächst in unserer Zeitung und auf unserer Internetseite.

 

Bilder