Wie vor der Pandemie Ball des Sports in Oberfrankenhalle

red
Drei Jahre lang hat die Corona-Pandemie solche stimmungsvollen Bilder verhindert, doch jetzt soll es beim Ball des Sports erstmals wieder werden wie vor dieser Zeit. Foto: red

Erstmals nach drei Pandemie-Jahren wird der Ball des Sports in Bayreuth wieder in bewährter Weise in der Oberfrankenhalle stattfinden. Termin ist Samstag, der 25. Februar.

Trotz des durchaus beachtlichen Erfolgs von alternativen Online-Veranstaltungen unter Federführung von kreativen Studierenden der Universität Bayreuth freut sich der Vorsitzende des veranstaltenden Sportkuratoriums, Markus Kurscheidt, über diese Rückkehr zur Tradition: „Nichts, aber auch gar nichts, ersetzt einen Abend der Kommunikation, Freude und Unterhaltung.“

Durch den Abend (Einlass um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr) führt Christian Höreth vom Funkhaus Bayreuth. Für die musikalische Begleitung und Tanzmusik sorgen die Band Tough Talk sowie zu späterer Stunde DJ FabX, quasi ein „Heimspiel“ für den Bayreuther. Auch eine Tombola mit wertvollen Preisen wird es an dem Abend wieder geben.

Zu den Höhepunkten des Programms werden wieder die Ehrungen der Sportler des Jahres gehören. In gewohnter Weise wird der Einzelsportler beziehungsweise die Einzelsportlerin ausgezeichnet, der oder die vom Sportkuratorium bestimmt wird, sowie die Mannschaft, die nach dem Jahreswechsel von den Lesern dieser Zeitung gewählt wird. Zudem erhält erstmals ein Ehrengast den neu geschaffenen Ehrenpreis in Anerkennung außerordentlicher Verdienste um den Sport in Deutschland.

Tickets sind ab sofort erhältlich beim Nordbayerischen Kurier, der Theaterkasse, der Buchhandlung am Kircheneck und online unter www.okticket.de.

 

Bilder