HANDBALL. Als die vergangene Bundesliga-Saison abgebrochen wurde, war Julius Meyer-Siebert gerade auf dem Sprung zu ersten Einsatzminuten bei den Profis des SC DHfK Leipzig. In der neuen Runde erzielte er nun auf Anhieb schon sein erstes Tor in der höchsten Spielklasse, und im zweiten Spiel an diesem Dienstag in Coburg folgten gleich zwei weitere sowie ein Einsatz über fast die Hälfte der Spielzeit in den verantwortungsvollen Rollen im linken Rückraum und in der Abwehrmitte. Der 20-Jährige aus dem Nachwuchs von Haspo Bayreuth ist damit auf einem guten Weg, den Spuren der Müller-Zwillinge Michael und Philipp zu folgen, die ihre Bundesliga-Laufbahn gerade nach 14 Jahren beendet haben. Die Nationalspieler waren an diesem Ausgangspunkt sogar schon zwei Jahre älter.