Ein Sanitäter aus den Reihen des Veranstalters FC Eintracht  Münchberg und der sofort alarmierte Notarzt kümmerten sich noch vor Ort um den 31-jährigen Selber Spieler. Sein Herz hatte plötzlich aufgehört zuschlagen, er brach im Zuschauerraum zusammen. 

Eine Stunde lang kämpfendie  Ärzte im  Münchberger Krankenhaus noch um das Leben des Fußballers, der aufgrund der prekären Personalsituation der Kickers  kurzfristig eingesprungen war. Vergebens: Für den 31-jährigen kam letztlich jede Hilfe zu spät. Er verstarb an Herzversagen.

Kickers Selb hat bereits mitgeteilt, am Sonntag weder an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft noch an der Selber Stadtmeisterschaft  teilzunehmen.