Bei der offiziellen Eröffnung des neuen Treffpunktes rückte Pfarrerin Ruth Scheil das für den Platz namensgebende Boot in dem Fokus. Durch die Arche Noah sei ein Boot wie auch die von der Arche ausgeschickte Taube ein Zeichen für Rettung und Frieden geworden. Gleichermaßen sei ein Schiff ein Symbol für Gemeinschaft. Und dem Miteinander auf ihm soll der Platz künftig dienen. Der Vorsitzende von Midananna, Karl Herrmann, wies darauf hin, dass am Anfang ein Ortstermin stand, bevor ein über das Programm „Demokratie Leben“ unterstütztes Projekt entstand. Von „sehr gut angelegtem Geld“ sprach Gudrun Brendel-Fischer, die als Landtagsabgeordnete auch das Amt der Integrationsbeauftragten der Staatsregierung hat. Sie bot an, auch künftig als Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen. Denn auf dem Platz wird es nicht zuletzt auch ein Miteinander der Kulturen geben, da der Gasthof Puchtler als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird. „Wir sind sehr froh, dass wir Warmensteinach als Partner haben“, stellte Landrat Florian Wiedemann in seinem Grußwort fest.