Waldwirtschaft Kampf dem Borkenkäfer

Nina Breunig, Dirk Wahl und Dirk Lüder untersuchen die Baumstämme nach Bohrmehlvorkommen, die darauf hinweisen, dass sich der Borkenkäfer hier ausbreitet. Foto: fe/Frauke Engelbrecht

Zurzeit ist Nina Breunig auf der Suche nach Bohrmehlhäufchen an den Bäumen, um die Waldflächen zu finden, wo der Borkenkäfer sein Unwesen treibt. Die 26-Jährige ist seit April Borkenkäferfachkraft beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Bayreuth.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle K+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Autor

Bilder