Wahnsinnstempo auf A9 Autofahrer rast durch die Baustelle bei Trockau

Ein Auto fährt mit hoher Geschwindigkeit auf einer Straße. Symbolbild. Foto: Archiv/dpa

Ein 32-jähriger Autofahrer muss tief in die Tasche greifen und mehrere Monate auf sein Auto verzichten. Die Polizei hat ihn auf der A9 bei Trockau ertappt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weil es an der Stelle in den vergangenen Tagen mehrmals gekracht hatte, führte die Verkehrspolizei Bayreuth am Samstagabend auf der A9 bei Trockau im Baustellenbereich Geschwindigkeitsmessungen durch.

Gegen 21.30 Uhr fiel den Beamten ein roter Mazda einer Mietwagenfirma mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf. Der 32-jährige Fahrer hätte dort höchstens 80 Stundenkilometer schnell sein dürfen. Doch laut Verkehrspolizei war er mit 152 km/h unterwegs.

Blaulicht-Meldungen
Weitere Polizeimeldungen lesen Sie >>> HIER <<<
 

Er erhält nun ein Bußgeld in Höhe von 1400 Euro, zwei Punkte im Verkehrssünderregister in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Autor

Bilder