Wahlen Parlamentswahlen in Griechenland finden am 21. Mai statt

Griechenlands amtierender Ministerpräsident: Kyriakos Mitsotakis. Foto: Soeren Stache/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Der Termin für die Wahl in Griechenland steht fest. Ministerpräsident Mitsotakis führt mit seiner konservativen Partei in Umfragen, muss jedoch mit einem zweiten Wahlgang rechnen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Athen - Die Griechen wählen am 21. Mai ein neues Parlament. Ein zweiter Wahlgang - der aller Voraussicht nach wegen einer Änderung des Wahlgesetzes notwendig sein wird - könne dann am 2. Juni stattfinden, sagte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis bei einer Ansprache zum Auftakt einer Kabinettssitzung, die vom Staatsfernsehen übertragen wurde.

Die konservative Regierungspartei Nea Dimokratia von Mitsotakis liegt bei Umfragen vor der größten Oppositionspartei, der linken Syriza. Die Konservativen haben jedoch durch das schwere Zugunglück mit 57 Toten vor vier Wochen an Stimmen verloren.

Parteichef Mitsotakis selbst hingegen liegt in der Gunst der Wähler weiter vorne - 39 Prozent wünschen sich den Konservativen auch künftig als Regierungschef, wie aktuelle Umfragen zeigen. Der linke Kontrahent, Syriza-Chef Alexis Tsipras, kommt demnach auf 32 Prozent.

Autor

 

Bilder