Folgende Kandidaten stehen unter sportlerwahl.kurier.de zur Abstimmung:

1. Bayreuth Tigers (Eishockey)

Eine Zittersaison in der DEL2 hatten die Tigers im Frühjahr 2019 hinter sich, aber am Ende war der Jubel umso größer. In einer dramatischen Playdown-Serie gegen den Deggendorfer SC gelang der Klassenerhalt mit 4:0 Siegen, die ausnahmslos in der Verlängerung erzwungen worden waren. Noch emotionaler wurde das Ereignis dadurch, dass mit dem letzten Spiel der Abschied des überaus beliebten langjährigen Kapitäns Jozef Potac verbunden war.

2. Haspo Bayreuth (Handball)

Durchwachsen verlief für Haspo Bayreuth die vergangene Saison in der Männer-Bayernliga, die auf dem sechsten Platz abgeschlossen wurde. In der aktuellen Spielzeit kommt das Team aber kaum noch aus dem Feiern heraus. Den Jahreswechsel erlebten die Bayreuther als unbesiegter Tabellenführer, und bis heute ging von 17 Spielen lediglich ein einziges verloren.

3. LSG Bayreuth (Segelfliegen)

Die Bayreuther Mannschaft des Jahres 2018 hat auch in der vergangenen Saison wieder herausragende Leistungen geboten. Zwar reichte es trotz der starken Vorstellungen von Heiko Hertrich, der die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit aller Bayreuther Piloten erzielte, nicht zum erneuten zweifachen Titelgewinn in der Bundesliga und in der Weltliga, aber der dritte Platz auf nationaler Ebene und der vierte im internationalen Vergleich verdienen immer noch das Prädikat „Weltklasse“.

4. Medi Bayreuth (Basketball)

Nach den großartigen Plätzen sechs und vier in den vorangegangenen Jahren erfüllte Rang zwölf am Ende der Bundesligasaison 2018/19 sicher nicht alle Hoffnungen der Bayreuther Basketball-Anhänger. Immerhin verwirklichte sich aber einer ihrer größten Wünsche: Erstmals seit fast 21 Jahren gelang Anfang Januar mit 94:84 wieder einmal ein Sieg beim Nachbarrivalen in Bamberg, der entsprechend ausgelassen gefeiert wurde. Auch das Ende des Jahres konnte sich sehen lassen, denn die Bayreuther qualifizierten sich im Fiba-Europe-Cup für das Viertelfinale.

5. SV Bayreuth (Kanuslalom)

Kanuslalom gilt nicht unbedingt eine klassische Mannschaftssportart – aber Mannschaftswettbewerbe gibt es sehr wohl. So verteidigten Reiner und Gunter Fichtner sowie Patrick Röber ihren schon 2018 gewonnenen Titel als Bayerische Mannschaftsmeister der Senioren erfolgreich.

6. SpVgg Bayreuth (Fußball)

Stetig aufwärts ging es im vergangenen Jahr bei der SpVgg Bayreuth, und das hatte ganz wesentlich mit Timo Rost zu tun. Der neue Trainer hatte die Mannschaft mit kläglichen vier Punkten nach acht Spielen als Tabellenletzter der Regionalliga Bayern übernommen und führte sie bis zum Ende auf einen sorgenfreien zehnten Platz. Und in der neuen Spielzeit setzte sich dieser Trend sogar nahtlos fort. In die Winterpause gingen die Altstädter auf einem starken vierten Tabellenplatz.