„Die alles beherrschende Maßnahme“, wie Philip Wagner vom Staatlichen Bauamt in Bayreuth den Bau der Umgehung für Kauerndorf nennt, schreitet voran. Noch laufen die letzten Vorarbeiten für das zuletzt teils heftig umstrittene Projekt, das am Ende rund 90 Millionen Euro kosten wird. Doch in wenigen Wochen startet der Bau dann richtig durch. Wie Behördenleiter Uwe Zeuschel jetzt bei einer Pressekonferenz sagte, sind die bislang schon getätigten Ausgaben bereits erheblich. Zwischen 5 und 7,5 Millionen Euro werden dieses Jahr in den Umgehungsbau fließen. Die Ausschreibungen für weitere Arbeiten seien auch schon weitgehend gelaufen. Im Juli soll der symbolische erste Spatenstich mit prominenten Gästen erfolgen, kündigte Zeuschel an.