BAYREUTH. Heftiger Gegenwind für die Verwaltung im Bauausschuss: Der Vorschlag der Stadtbaureferentin Urte Kelm, für die Nachnutzung des Areals des Rathauses II einen städtebaulichen Wettbewerb auszuloben, erntet fraktionsübergreifend Kritik. Der Grund: Die Stadträte wollen erst einmal das Ergebnis des Interessen-Bekundungsverfahrens kennenlernen, bevor sie in die nächste Runde einsteigen.