BAYREUTH/COBURG/HOF. Das Coronavirus hat den Wachstumskurs von dm zwar gebremst, aber ein Umsatzplus steht dennoch zu Buche. Das Drogeriemarktunternehmen mit Sitz in Karlsruhe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019/2020 (30. September) Erlöse in Höhe von 11,52 Milliarden Euro, wie dm am Donnerstag mitteilte. Das entspreche einem Zuwachs von 2,9 Prozent. Im Vorjahr hatte die Steigerung noch bei 4,6 Prozent gelegen. Das Wachstum im Ausland war mit 5,3 Prozent stärker als in Deutschland mit 2,1 Prozent.