Wikileaks-Gründer Julian Assange steht nach dem aktuellen Auslieferungsverbot an die USA im Fokus der Öffentlichkeit. Der Journalist hatte auf seiner Enthüllungsplattform im Internet auch interne regionale Informationen veröffentlicht. So hatte der Musiker und Piraten-Politiker Bruno Kramm, der zeitweise in Bayreuth und im Landkreis Kulmbach lebte, im Juli 2013 Anzeige gegen Unbekannt wegen Ausspähens von Daten erstattet. Und genau diese Strafanzeige findet sich im Original auf Wikileaks. Sie war in den Akten des NSA-Bundestagsuntersuchungsausschusses enthalten – Assange machte viele davon öffentlich.