FUTSAL. Die Parallele zwischen der Madagassischen Schnabelbrustschildkröte und Futsal in Oberfranken wirkt ein bisschen weit hergeholt. Aber es gibt sie. Beide sind nämlich vom Aussterben bedroht. Rund 400 dieser besonderen Schildkröten leben aktuell noch an der Nordwestküste Madagaskars, die Anzahl derer, die im hiesigen Fußballkreis dem Futsal frönen, dürfte nicht viel größer sein. Die dürftigen Zuschauerzahlen bei Turnieren und die noch dürftigeren Anmeldungen für die Kreismeisterschaften deuten stark daraufhin, dass die Tage des weitgehend körperlosen Spiels mit dem leblosen Spielgerät bald gezählt sein dürften.