Stuttgart - Besitzer von kleinen Nagetieren werden immer wieder besonders kreativ, wenn es um die Beschäftigung der Fellnasen geht. Ob kreatives Spielzeug im Außengehege oder selbstgemachte Futterverstecke – Ideen um die Nager zu beschäftigen gibt es genug. Ein Amerikaner hat sich für seinen Hamster dabei etwas besonders Ausgefallenes einfallen lassen: Ein großes Labyrinth aus Pappe und Holz, durch das sich der kleine Hamster bahnen muss, um eine große Kammer voller Leckereien zu erreichen. Dramatische Musik, Sound- und Videoeffekte machten den kurzen Film dann zum perfekten Gefängnisausbruch.

Dabei wurde an nichts gespart: drehbare Elemente, gefährliche Brücken, Leitern, Hamsterräder und sogar Schlangen fanden Platz in dem ausgeklügelten Labyrinth. Mit Falltüren und „Lavagruben“ waren so allerlei Hindernisse dabei, die „Mister Hamster“ überwinden durfte. Beirren ließ sich er sich von keiner der Aufgaben, er meisterte alle mit Bravour. Klug und ruhig löste der kleine Nager die verschiedenen Aufgaben, die ihm gestellt wurden – und legte dabei immer wieder Stopps zur Körperpflege ein.