BAYREUTH. Das oberfränkische Handwerk präsentiert sich auch in rauer werdenden wirtschaftlichen Zeiten robust. Das geht aus der Konjunktur-Umfrage der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken zum dritten Quartal hervor. Befragt wurden laut Kammer 504 Betriebe mit 6861 Beschäftigten. Demnach hat sich die Geschäftslage im Vergleich zum Vorquartal beziehungsweise zum Vorjahr kaum verändert. 57 Prozent der befragten Unternehmen beurteilen ihre Lage als gut, 34 Prozent als befriedigend. Die Erwartungen haben sich jedoch etwas gedämpft.