Die Polizei suchte mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften und einem Polizeihubschrauber, allerdings ohne Erfolg. Der Mann war am Vormittag von seiner Wohnung in Himmelkron, Kreis Kulmbach, zu einer Zahnarztpraxis gefahren. Dort sei er jedoch nicht angekommen. Da ihr Ehemann bis Mittag nicht zurückgekehrt sei, meldete seine Frau ihn bei der Polizei schließlich als vermisst. Weil der 69-Jährige dringend auf Medikamente angewiesen ist, ging die Polizei zunächst davon aus, dass er sich in einer hilflosen Lage befinden könnte.

Am späten Dienstagabend kam dann die Entwarnung: Eine aufmerksame Zeugin, die aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung auf den Vermisstenfall aufmerksam geworden war, erkannte den hilflosen Mann gegen 20.15 Uhr an einer Bushaltestelle im Bayreuther Stadtgebiet. Sie verständigte die Polizei. Nach der medizinischen Versorgung wurde der Mann wieder zu seinen Angehörigen gebracht.