Verheerendes Feuer Marktredwitz: Brandursache steht fest

Redaktion

Die Kriminalpolizei Hof kennt nun die Ursache des schadensträchtigen Brands einer Lagerhalle in Markredwitz vom Neujahrsabend.

Marktredwitz - Demnach war ein Defekt an der Elektronik die Ursache für den Ausbruch des Feuers. Das teilt die oberfränkische Polizei an diesem Dienstag mit.

Am Abend des 1. Januar hatten Passanten gegen 20.45 Uhr das Feuer in der Lagerhalle in der Schulze-Delitzsch-Straße bemerkt und den Notruf gewählt. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Technischem Hilfswerk und Polizei waren rasch vor Ort gewesen. Mehrere Anwohner mussten in Sicherheit gebracht werden. Der Feuerwehr war es gelungen, in den folgenden Stunden die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass das Feuer auf andere Gebäude übergriff. Es wurde niemand verletzt.

Kriminalbeamte aus Hof hatten noch in der Nacht die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. In der Folgezeit arbeiteten die Brandfahnder bei ihren Ermittlungen eng mit einem Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamts sowie einem weiteren Gutachter zusammen. Zudem erhielten die Polizisten Unterstützung von einem Brandmittelspürhund.

Aufgrund der Erkenntnisse gehen die Brandfahnder davon aus, dass ein Defekt an der Stromverteilung der Halle das Feuer verursacht hat. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 1,5 Millionen Euro. Eine vorsätzliche beziehungsweise fahrlässige Brandstiftung können die Kriminalbeamten ausschließen.

 

Bilder