Laut Reporter24-Informationen soll es sich bei der Kofferraumleiche um eine 57 Jahre alte Frau aus dem Nürnberger Raum handeln. Wie sie zu Tode gekommen ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Der festgenommene Fahrer, ein 21-Jähriger, soll aber in enger Beziehung zu der Frau gestanden sein.

Leichenfund bei Routinekontrolle

Weil der 21-Jährige in Schlangenlinien unterwegs war, fiel er einer Streife der Bamberger Polizei auf der A73 auf. Die Beamten versuchten den Wagen des Mannes zu stoppen, doch der dachte nicht daran. Mehrere Anhalteversuchte seien missglückt.

Kurz darauf habe der Fahrer sein Auto verlassen und flüchtete zu Fuß weiter. Dabei konnte er gestellt und festgenommen werden. Im Kofferraum des Fahrzeugs wurde dann eine weibliche Leiche entdeckt. Die aus Nürnberg stammende 57-jährige Frau ist nach erstem Anschein durch Gewalteinwirkung zu Tode gekommen.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken bestätigte am Sonntagmorgen eine entsprechende R24-Meldung. Zu den Hintergründen könne er aber noch nichts sagen. Die Kriminalpolizei ermittelt auf Hochtouren. Auch das Präsidium Oberfranken hält sich bedeckt. Zwar stimme es, dass die Leiche in der Region Bamberg in einem Auto gefunden worden sei, aber zuständig seien die Kollegen aus Mittelfranken.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat eine Obduktion der Leiche angeordnet.