BAYREUTH. Die Irrungen und Wirrungen rund um den Neubau der Ochsenkopf-Seilbahnen haben sich ein wenig gelichtet. Es gibt jetzt ein klares Konzept für das weitere Vorgehen. Das begrüßt grundsätzlich auch Kreisrat Hans Hümmer, Mitglied im Zweckverband zur Förderung des Fremdenverkehrs und des Wintersports im Fichtelgebirge. Er hatte jedoch massive Kritik am Planungs- und Vergabeverfahren seit 2018 geübt – jetzt legt er noch einmal nach.