Gegen 17.15 Uhr war ein 79-Jähriger mit seinem Opel auf der Staatsstraße von Selbitz in Richtung Weidesgrün unterwegs. Seine 78-jährige Ehefrau saß auf dem Beifahrersitz. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Senior mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn und krachte dort frontal in einen entgegenkommenden Audi.

Darin saß ein 19-Jähriger auf dem Beifahrersitz. Wie die Polizei am späten Samstagabend mitteilt, starb der 19-Jährige noch an der Unfallstelle. Die 18-jährige Fahrerin des Audi und eine weitere 17-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt. Auch der 79-Jährige Opel-Fahrer und seine Ehefrau erlitten schwere Verletzungen. Die vier Schwerverletzten kamen in umliegende Krankenhäuser.

Der 19-Jährige war auf dem Weg zur Prunksitzung in Helmbrechts gewesen, wo er bei der Faschingsgesellschaft aktiv gewesen war. Die Eltern des jungen Mannes seien während der Prunksitzung von der Polizei über den Tod ihres Sohnes informiert worden, heißt es. Die Sitzung, die zu diesem Zeitpunkt bereits weit fortgeschritten war, wurde noch planmäßig beendet. Die nach der Prunksitzung geplante Party aller Aktiven wurde aber schließlich wegen des tragischen Unglücksfalls abgesagt. Die Mitglieder der Faschingsgesellschaft reagierten erschüttert auf die Unglücksnachricht.

An der Unfallstelle waren sowohl der Rettungsdienst als auch die Feuerwehr im Einsatz. Ein Sachverständiger war vor Ort und unterstützt dort die Beamten der Polizei Naila, um die Ursache des Unfalls zu klären. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von zirka 11.000 Euro.