Die Facebook-Nutzerin, Mitglied in einer Stadtsteinacher Gruppe, hat schon nach drei Tagen die Nase gestrichen voll: „Ich werde jetzt restlos JEDEN anzeigen, der entgegen der Einbahnstraße Gumpersdorf - Kauernburg fährt“ schreibt sie und mahnt: „Es ist echt saugefährlich das zu tun. Die Schilder sind eindeutig!!!“ Was die Frau obendrein ärgert: „Und dann werden die Leute noch frech, wenn man sie darauf hinweist und fahren einfach weiter, anstatt umzudrehen.“ Die Frau ist nicht allein mit ihrer kritischen Haltung. Auch andere pflichten ihr nicht nur bei, sondern ergänzen dieses erste Resümee nach der Vollsperrung der B 289 bei Kauerndorf und den damit verbundenen Umleitungsstrecken, vor allem auf den Schleichwegen.