Ultimatum für Twitter-Mitarbeiter Überstunden oder Kündigung – Elon Musk erhöht Druck

jo.48d51c6d-a55c-493a-93fd-baf01cabad16.html" itemprop="author" itemscope itemtype="http://schema.org/Person" style="width: auto;">/dpa">
Elon Musk: Genie und Wahnsinn werden im nachgesagt Foto: dpa/Patrick Pleul

Als neuer Twitter-Chef gibt sich Elon Musk knallhart: Er setzt den verbliebenen Mitarbeitern ein Ultimatum. Als Instrument setzt er auf eine Überstunden-Pflicht.

Elon Musk erhöht den Druck auf die Beschäftigten bei Twitter weiter: Der Konzernchef stellte den nach seiner ersten Entlassungswelle verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Ultimatum, sich zu Überstunden zu verpflichten oder das Unternehmen zu verlassen.

Er warnte die Angestellten in der Nacht zu Mittwoch in einer von verschiedenen US-Medien veröffentlichten E-Mail, dass es „extrem hardcore“ sein werde, seine Vision „Twitter 2.0“ umzusetzen. Wer bis Donnerstag 17:00 Uhr (Ortszeit New York) nicht über einen Link bestätige, Teil des „neuen Twitter“ sein zu wollen, werde gekündigt und erhalte drei Monatsgehälter Abfindung.

Autor

 

Bilder