Überzeugende Leistung Tigers glänzen gegen Regensburg

Siegmund Dunker

Die Bayreuth Tigers haben nach einer überzeugenden Vorstellung den fünften Heimsieg in dieser DEL2-Saison gefeiert. Das Team von Trainer Rich Chernomaz bezwang am Freitagabend vor 1258 Zuschauern die Eisbären Regensburg mit 4:1 (2:0, 2:1, 0:0).

Der Tabellenletzte sendete damit ein Fanal im Abstiegskampf, der sich bekanntermaßen erst in den Playdowns entscheiden wird. Beim Erfolg gegen Regensburg zeigten die Tigers jene Qualitäten, die sie auch in der entscheidenden Saisonphase benötigen werden: Hohe Laufbereitschaft, Aggressivität und Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Schon nach 95 Sekunden belohnte Mike Mieszkowski den druckvollen Start der Gastgeber mit einem verdeckten Handgelenkschuss zum 1:0. Der unter der Woche neu verpflichtete Brett Schaefer durfte sich dabei gleich einen Assist gutschreiben lassen. Die Tigers blieben auch danach am Drücker und erzwangen mit konsequentem Forechecking immer wieder Scheibengewinne. Zehn Sekunden vor Ende des ersten Drittels erhöhte Branden Gracel nach einem schnell vorgetragenen Angriff auf 2:0.

Auch im Mittelabschnitt schlugen die Bayreuther rasch zu. Nach einem Schuss von Pascal Grosse von der blauen Linie staubte Jesse Roach zum 3:0 ab (23. Minute). Der in dieser Saison bislang so imponierende Aufsteiger steckte jedoch nicht auf und verkürzte durch Kyle Osterberg auf 1:3 (29.). Das Momentum hätte endgültig kippen können, hätten die Regensburger kurze Zeit später eine Strafe gegen Travis Ewanyk zum zweiten Treffer genutzt. Doch Brandon Halverson im Tigers-Tor hatte etwas dagegen. Nach einem Konter erhöhten die Gastgeber stattdessen durch Simon Gnyp auf 4:1 (33.), der von einem starken Schaefer-Zuspiel profitierte. Kurz vor der Drittelpause vergab Ewanyk mit einem Pfostenschuss das mögliche 5:1.

Im Schlussabschnitt stemmten sich die Regensburger noch einmal gegen die Niederlage und erspielten sich gegen etwas zu passive Bayreuther eine Reihe an Gelegenheiten. Der überragende Halverson ließ aber keinen zweiten Gegentreffer zu, und so jubelten die Tigers über einen verdienten Heimsieg. Am Sonntag (17 Uhr) geht es mit einem Auswärtsspiel bei den Lausitzer Füchsen weiter.

 

Bilder