Infektionsgeschehen: Aktuell sind im Landkreis vier und in der Stadt Bayreuth 21 (Mittwoch: 17) Personen nachweislich mit dem Corona-Virus CoV-2 infiziert.  Das teilte das Landratsamt am Donnerstag mit.

Allerheiligen: Katholiken in Bayern sollen die Gräber ihrer Angehörigen zu Allerheiligen wegen Corona selbst segnen.

Besucherregistrierung: Falsche Namensangaben in Corona-Gästelisten kosten in Bayern künftig bis zu 250 Euro Bußgeld. Das hat das Kabinett am Donnerstag in München beschlossen.

Schlachthif-Mitarbeiter infiziert: Mehrere Mitarbeiter eines Schlachthofs in München sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bei zwei Reihentests Ende September seien insgesamt zwölf Infizierte festgestellt worden, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Keine Zuschauer: Der FC Bayern München bestreitet auch sein Bundesliga-Heimspiel am Sonntag (18 Uhr) in der Allianz Arena gegen Hertha BSC ohne Zuschauer.

Risikogebiet: Die Bundesregierung hat ganz Belgien, Island und einzelne Regionen in neun weiteren europäischen Ländern wegen steigender Infektionszahlen zu Corona-Risikogebieten erklärt.

Gastwirt klagt erfolgreich: Nach einer bundesweiten Corona-Klagewelle gegen zahlungsunwillige Versicherungen hat das Münchner Landgericht erstmals einem klagenden Gastwirt die geforderte Millionensumme zugesprochen.

Was dem Wintersport droht: Der Wintersport hat Großes vor in den kommenden Monaten. Seit Beginn der Corona-Pandemie war viel Zeit, um Konzepte vorzubereiten. Trotzdem sind wenige Wochen vor dem Start noch viele Fragen ungeklärt.