„Wir haben lange überlegt, was wir tun“, sagte Karin Mai vom gleichnamigen Mai-Hof in Köttweinsdorf. „Das Wetter war leider nicht so gut gemeldet. Wir setzten uns alle noch einmal zusammen und berieten. Als aber viele Anrufe von Gästen kamen, die verstärkt nachfragten, entschlossen wir uns, am Pfingstsonntag zu öffnen.“ Innerhalb zweier Tage musste die gesamte Außenbestuhlung, samt der 28 Tische, aufgestellt werden, so die Tochter Lisa Mai, die für den Service zuständig ist. In der Homepage wurden den Gästen bereits die neuen Corona-Regelungen mitgeteilt. Viele Stammgäste hatten sich schon im Vorfeld für den Sonntag und den Pfingstmontag angemeldet.