Zum Artikel „4500 US-Soldaten sollen nach Hause“, Kurier vom 30. Juli.