„Wir müssen das Spiel vergessen und bereit sein am Sonntag gegen Peiting, aber auch aus den vielen Fehlern lernen, die wir heute gemacht haben“, hatte Trainer Rich Chernomaz nach dem 2:10-Debakel am Freitagabend bei den Blue Devils Weiden gesagt. Nun ja, Fehler machten die Bayreuth Tigers auch zwei Tage später wieder zuhauf, die meisten davon konnte aber der starke Torhüter Kai Kristian ausbügeln. Und so feierten sie auch dank zweier Powerplay-Treffer dann doch den fünften Sieg in den vergangenen sechs Spielen in der Eishockey-Oberliga Süd.